Genial golfen!
Jung - offen - sportlich

Regelfrage der Woche

Bei der Bestimmung des nächsten Punktes der Erleichterung kann es einen Unterschied ausmachen, ob der betreffende Spieler Links- oder Rechtshänder ist.

Genau.

Es gibt Situationen, wo die Standposition des Spielers, an der er nicht mehr behindert ist davon abhängen, ob er Links- oder Rechtshänder ist. Dies gilt zum Beispiel dann, wenn der Ball in der Mitte einer als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche zur Ruhe kommt.

Der Linkshänder wird "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung am rechten Rand der als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche finden, während der Rechthänder am linken Rand "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung finden wird.

Das sehen Sie falsch.

Es gibt Situationen, wo die Standposition des Spielers, an der er nicht mehr behindert ist davon abhängen, ob er Links- oder Rechtshänder ist. Dies gilt zum Beispiel dann, wenn der Ball in der Mitte einer als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche zur Ruhe kommt.

Der Linkshänder wird "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung am rechten Rand der als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche finden, während der Rechthänder am linken Rand "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung finden wird.

Es gibt Situationen, wo die Standposition des Spielers, an der er nicht mehr behindert ist davon abhängen, ob er Links- oder Rechtshänder ist. Dies gilt zum Beispiel dann, wenn der Ball in der Mitte einer als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche zur Ruhe kommt.

Der Linkshänder wird "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung am rechten Rand der als Boden in Ausbesserung gekennzeichneten Fläche finden, während der Rechthänder am linken Rand "seinen" nächsten Punkt der Erleichterung finden wird.