Genial golfen!
Jung - offen - sportlich

Menschen im Club - Teil 15

Freitag 28. Oktober 2016

Im neusten Teil unserer Serie "Menschen im Club" haben wir Carsten Zikesch gebeten, folgende Sätze zu vervollständigen.

  • Ich bin…
    Carsten Zikesch, ein halbes Jahrhundert alt, arbeite bei einem namenhaften Schiffbauer in Hamburg und pendele zwischen meinen beiden Wohnorten Ahrensburg und Hamburg häufig über Glinde.
  • Golf spiele ich seit…
    2005. Im Urlaub in Dänemark haben mich meine Schwiegereltern angesteckt. Sehr zum Leidwesen meiner Familie war ich in dem Urlaub jeden Tag auf einem „Pitch & Putt“ Platz des örtlichen Golfclubs. Zurück in Deutschland habe ich die Webseiten mehrerer Golfclubs im Osten Hamburgs angesehen und bin in Glinde hängen geblieben. Meine Platzreife habe ich kurioserweise nach einer Pro-Stunde auf dem damaligen Akademie-Platz (9-Loch-Platz) in nur 1,5 Stunden gemacht (ich weiß auch nicht, was den Pro damals geritten hat).
  • Ich spiele Golf, weil…
    ich sonst nicht weiß, was ich an den Wochenenden machen soll! Spaß beiseite, Golf ist eine hervorragende Art, sein eigenes Ego im Zaum zu halten und immer wieder den Kopf von den so nervigen Dingen des Alltags frei zu bekommen. Seit ich Golf spiele, habe ich auch gelernt, nicht an das Gewesene zu denken, sondern mich auf das Kommende zu konzentrieren. Außerdem macht es riesigen Spaß und eine gute Runde ist mit nichts Anderem zu vergleichen.
  • Besonders gut gefällt mir am Golfspielen,…
    dass es immer schwieriger wird, je besser man es kann! Golf finde ich unheimlich abwechslungsreich, nicht nur, weil verschiedene Golfplätze auch verschiedene Herausforderungen bieten. Auch auf dem Heimatplatz kann man immer wieder neue „Gegenden“ entdecken und es wird nie langweilig. Obwohl man mit sehr netten Menschen zusammen unterwegs ist und mitunter sehr nette Gespräche führt, so spielt man doch immer gegen den Platz und vor allem gegen sich selbst. Diese Mischung bietet für mich keine andere Sportart.
  • Im Golfclub Gut Glinde bin ich Mitglied, weil…
    ich hier mal angefangen habe und weil die gesamte Anlage im Umkreis Hamburgs ihres gleichen sucht! Immer top gepflegt, sportlich anspruchsvoll und Trainingsmöglichkeiten, wie ich sie noch nirgends vorgefunden habe. Natürlich spielen auch die vielen netten Menschen von der Gastronomie über das Sekretariat und den Pros bis hin zu den Mitgolfern eine große Rolle, warum ich mich in Glinde so wohl fühle.
  • Allen Nichtgolfern möchte ich sagen:
    bloß nicht damit anfangen! Man kommt einfach nicht mehr davon los! Es gibt nur noch ein Thema, über das man sich unterhalten kann, man bekommt eine neue Lebensaufgabe, nämlich das Handicap ständig zu verbessern und man möchte eigentlich nie wieder etwas anderes machen! ;-)

Carsten Zikesch spielt mittlerweile ein Handicap von -14,4. Wir sind uns sicher, dass die Einstelligkeit nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Alle Teile unserer kleinen Serie "Menschen im Club" können Sie hier nachlesen.